Umbau im Volkswagen Nutzfahrzeuge Werk Hannover

Im Zuge der Forcierung der Elektromobilität soll im VW Werk in Hannover zukünftig zum T7 auch die vollelektrische Variante dieses Typs, der ID.BUZZ, produziert werden.

Der ID.BUZZ erfordert eine andere Art von „Hochzeit“, anders als beim bisherigen VW Transporter, so dass eine zusätzliche Montagelinie eingerichtet werden muss. AFT Schopfheim überzeugte den Kunden in der Angebotsphase mit ausgereiften technischen Lösungen und erhielt den Auftrag, die bereits vorhandene Elektrohängebahn in der Endmontage an die neuen Anforderungen anzupassen. AFT adaptiert den neuen Förderfluss und liefert zusätzliche Schwerlast-Fahrzeuge mit Gehängen. Um einen möglichst hohen Grad an Ergonomie für das Arbeiten an den Fahrzeugen zu erreichen, werden die Gehänge zusätzlich mit Hubwerken ausgestattet. Das Besondere an diesem Umbau sind die automatisch wechselbaren Karossenaufnahmen, damit beide Fahrzeugtypen, sowohl der T7 als auch der ID.BUZZ, auf derselben Anlage produziert werden können

„Wir sind sehr glücklich darüber, nach Zwickau nun auch im Nutzfahrzeuge Werk Hannover die Elektromobilitätsinitiative von VW zu unterstützen,“ freut sich Heiko Hofmann, CEO der AFT-Group. „Wir schätzen das große Vertrauen sehr, welches VW in unser Unternehmen setzt.“

www.aft-group.de