AFT Bautzen baut in der Gläsernen Manufaktur Dresden das Schubplattenmontageband um

Die Produktion des neuen e-Golfs ist im vollen Gange. Diese wurde vor kurzem wurde auf Grund der hohen Nachfrage auf Mehrschichtfertigung umgestellt. Ein Grund mehr die Produktionsanlagen zu modernisieren und damit an die neuen Anforderungen anzupassen .

Hier kommen die Förderanlagenbauer der AFT aus dem sächsischen Bautzen ins Spiel.
Die Förderanlagensysteme der oval umlaufenden Produktionsbänder im oberen Teil der Manufaktur, verborgen unter einer Holzparkettabdeckung, auf denen einst die Luxuslimousine Phaeton montiert wurde, werden jetzt durch AFT Bautzen umgebaut.
Zurückgreifen kann man auf die Erfahrung des vorhergehenden Umbaus, welches AFT und andere sächsische Partnerunternehmen der AFT mit Bravour und zur vollsten Kundenzufriedenheit durchgeführt hat.
Bei diesem Umbau kommt wieder das neuartige Schienensystem unter dem Montageband und das dazugehörige neue Laufrollenkonzept zum Einsatz. Die Besonderheit an diesem Umbau ist der äußerst knappe Umbauzeitraum, denn es stehen nur die drei Ferienwochen der gläsernen Manufaktur im Sommer zu Verfügung, danach läuft sofort die e-Golf Fertigung wieder an.

Siehe: www.aft-group.de