Elektrohängebahnen (EHB) und Skidtechnik für den Karosseriebau im VW Werk Zwickau

Die Volkswagen AG platzierte im Oktober einen Großauftrag bei AFT, für deren Umbau des Werkes in Zwickau auf 100% Elektromobilität.

Der Produktionsstandort in Zwickau soll bis in das Jahr 2023 zum europäischen Kompetenzzentrum für Elektromobilität von Volkswagen umgebaut werden.

Auf Basis des modularen Elektrifizierungsbaukastens (kurz MEB), sollen dort in Zukunft nur noch Elektroautos gefertigt werden.

Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, liefert AFT die notwendige EHB- und Skid-Fördertechnik. So werden zwei EHB-Anlagen neu aufgebaut und zwei bestehende AFT EHB-Anlagen umgebaut und erneuert. AFT wird zudem den Umbau und die Erneuerung zweier Skid-Anlagen realisieren. AFT kann bei diesem Projekt auf umfangreiches Wissen und viel Erfahrung aus erfolgreich abgeschlossenen Rohbau-Projekten der vergangenen drei Jahrzehnte zurückgreifen.

Für AFT ist dieser Auftrag der Größte der Firmengeschichte! AFT-Group CEO Heiko Hofmann freut sich sehr über das von Volkswagen in die AFT gesetzte Vertrauen: „Wir sind stolz darauf mit diesem Auftrag unseren Teil dazu beitragen zu können, dass das Werk Zwickau zum europäischen Kompetenzzentrum für Elektromobilität von Volkswagen wird.“

Siehe: www.aft-group.de